bwTag

Unterschriften und Beweiskraft der Dokumente im Zeitalter von E-Government

23. Juli 2019

Universit├Ąt Stuttgart – Campus Vaihingen

Die Digitalisierung ist die Herausforderung, die f├╝r verschiedene administrative Prozesse an den Universit├Ąten ansteht. Alle Formulare sind in digitaler Form umzusetzen und die vielen Unterschriften digital abzubilden. Mit der eIDAS-Verordnung der EU wird die digitale Signatur als eine M├Âglichkeit zur Verf├╝gung gestellt. Aber muss es jedes Mal eine E-Signatur sein?

Wir haben uns einen Tag Zeit genommen und erfahren, wie man die Unterschriften auf dem Papier digital abbilden kann und wann es eine E-Signatur sein muss.

Neben Kurzvortr├Ągen und Erfahrungsberichten sollte unser bwTag auch zum Vernetzen und miteinander Kommunizieren anregen. Das Veranstaltungsangebot richtete sich in erster Linie an alle Universit├ĄtsmitarbeiterInnen sowie andere MitarbeiterInnen von Landeseinrichtungen, die sich mit Themen der Digitalisierung der administrativen Abl├Ąufe aktuell oder in naher Zukunft besch├Ąftigen.

R├╝ckmeldungen der Teilnehmer

    

Agenda

ab 9:30

Ankommen und Check-in

Foyer

10:00 – 10:15

Begr├╝├čung

Ingrid Bohr (IuK BW)

Monika Grundke (MWK)

Raum 101

10:15 – 10:45

Digitalisierungsstrategie digital@bw

J├Ârg-Marco Hilpert (MWK)

Raum 101

10:45 – 11:45

Papierlos gl├╝cklich? Signaturen, Siegel und Zeitstempel und ihre Wirkweise auf Hochschulen

Kai Dornseiff (myconsult GmbH)

Raum 101

11:45 – 12:15

Kommunikationspause

Foyer

12:15 – 13:00

Rechtliche Hintergr├╝nde digitaler Dokumente und Unterschriften / eIDAS

Dr. Benjamin Klein (Eichler Kern Klein Rechtsanw├Ąlte PartG mbB)

Raum 101

13:00 – 14:15

Kommunikationspause mit Mittagessen

Restaurant

14:15 – 15:30

Sitzungen der Arbeitskreise bwSVA und bwRM zusammen mit dem Unterarbeitskreis Reisemanagement-Finanzen

Zeitgleich f├╝r alle anderen Teilnehmer:

14:15 – 14:45

Zwei-Faktor-Authentifizierung f├╝r den sicheren Betrieb webbasierter Campus-Management-Systeme

Andreas Vogt (Universit├Ąt T├╝bingen)

14:45 – 15:30

Erfolgreiche Einf├╝hrung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung – Konzept, Rollout, Ausblick

Patrick von der Hagen (KIT)

Sitzungsr├Ąume – Bekanntgabe vor Ort

Raum 101

15:30 – 16:00

Kommunikationspause

Foyer

16:00 – 17:00

Abschluss: Vorstellung der landesweiten Arbeitskreise der Universit├Ąten

Diskussion der gewonnenen Ideen mit den Experten

Raum 101