KOOPERATIONEN

LAUFENDE PROJEKTE

weitere Inhalte folgen

 

LANDESDIENSTE

bwProzesse

bwProzesse betreibt eine gemeinsame Plattform f├╝r die Prozessmodellierung der Universit├Ąten des Landes Baden-W├╝rttemberg. F├╝r den Austausch innerhalb von Landesprojekten hat man sich auf ein gemeinsames Prozessbeschreibungsformat geeinigt.

  • Dienststart 2018
  • Dienstbetreiber: Universit├Ąt Konstanz
  • Teilnahme aller baden-w├╝rttembergischen Universit├Ąten

 

EHEMALIGE PROJEKTE

bwCard

  • Laufzeit 2018 – 2021
  • Teilnahme aller baden-w├╝rttembergischen Universit├Ąten
  • Ergebnisse stehen f├╝r alle Hochschulen des Landes zur Verf├╝gung

Projektziele

  • Verl├Ąssliche F├Âderation der Chipkarten
  • ├ľffnung der Teilnahme an European Student Card (ESC)
  • Etablierung einer Produktionsgemeinschaft
  • Evaluation der Anwendungsszenarien f├╝r Cashless Campus
  • Konzept einer E-ID f├╝r Baden-W├╝rttemberg

>> mehr zum Projekt

 

bwCMS

  • Laufzeit 2009 – 2016
  • Teilnehmer: alle Landesuniversit├Ąten in Baden-W├╝rttemberg

Projektziele

  • Zusammenarbeit bei der Anforderungsdefinition und Ert├╝chtigung der Campus-Management-Systeme unabh├Ąngig vom eingesetzten Softwaresystem
  • Umsetzung in Entwicklungspartnerschaften mit dem jeweiligen Campus-Management-Softwarehersteller oder -dienstleister

>> mehr zum Projekt

    

 

Informationen zu bwUni.digital – Digitale Transformation administrativer Prozesse in Zusammenarbeit aller Universit├Ąten Baden-W├╝rttembergs finden Sie auf der

>> Website bwUni.digital

 

Dar├╝ber hinaus gibt es weitere Kooperationen zum Beispiel zu den Infrastrukturthemen der Lehre und Forschung.

>> mehr zu den Projekten

    

ARBEITSGRUPPEN

EVA

EVA ist aus dem Arbeitskreis der EDV- und Organisationsreferenten (EVA-ORG) hervorgegangen. Hier treffen sich die IT-, Organisations- und Prozessverantwortlichen der zentralen Verwaltung zu einer Arbeitstagung in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden.

>> zu den Tagesordnungen (intern)

 

Ziele:

Regelm├Ą├čiger Austausch zu aktuellen Entwicklungen und anstehenden Herausforderungen zwischen den Universit├Ąten an der Schnittstelle zwischen der IT und den administrativen Prozessen.

Gesch├Ąftsf├╝hrung:

Ingrid Bohr (Koordinierungsstelle)

Kooperatinen in der Lehre – bwKoopLehre

Der Arbeitskreis besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Organisationseinheiten der Universit├Ąten, die sich mit organisatorischen, rechtlichen und IT-technischen Fragestellungen der internationalen, nationalen und regionalen Kooperationen in Lehre und Studium befassen.

Ziele:

  • Austausch zu allen Fragestellungen der Studierendenmobilit├Ąt in verschiedenen Formen der Kooperation
  • Feststellung von Herausforderungen und Entwicklung gemeinsamer L├Âsungsans├Ątze

 

Sprecher:

Herr Dr. Heiko Schulz (Universit├Ąt Stuttgart)
Herr Thomas Bonenberger (Universit├Ąt T├╝bingen)

Bewerbung und Zulassung – bwBewZul

Der Arbeitskreis bwBewZul-Unis erm├Âglicht einen Austausch zwischen den Universit├Ąten im Hinblick auf das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren.
Zentrales Thema des Arbeitskreises ist das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV).

Ziele:

  • Austausch von Erfahrungsberichten zu aktuellen Themen
  • Umsetzung neuer Anforderungen durch gesetzliche Vorgaben und durch die Digitalisierung der Prozesse

  • B├╝ndelung der Interessen gegen├╝ber der Stiftung f├╝r Hochschulzulassung (SfH)

Sprecherin:

Frau Miriam Feucht (Universit├Ąt Ulm)

Stellvertretender Sprecher:

Herr Volker Brecht (Universit├Ąt Konstanz)

bwHiOEXA

Der Arbeitskreis bwHiOEXA dient dem Austausch zwischen den Universit├Ąten, die HISinOne-EXA f├╝r das Pr├╝fungs- und Veranstaltungsmanagement einsetzen oder dessen Einf├╝hrung planen. In monatlichen Telefonkonferenzen werden der aktuelle Stand sowie Fragen und Probleme besprochen. Trotz teils gro├čer Unterschiede bei den Arbeitsabl├Ąufen k├Ânnen regelm├Ą├čig Best Practices ausgetauscht und eine fruchtbare Zusammenarbeit gef├Ârdert werden.

Ziele:

  • Regelm├Ą├čiger Austausch zu aktuellen Herausforderungen und neuen Anforderungen
  • Gegenseitige Hilfestellung bei Problemen
  • Koordination und B├╝ndelung der Interessen gegen├╝ber der HIS

Sprecher:

Herr Dr. Volker Schmid (Universit├Ąt Hohenheim)

Stellvertretende Sprecherinnen:

Frau Anne Brock (Universit├Ąt T├╝bingen)

Frau Monika Peters (Universit├Ąt Mannheim)

Reisekostensachbearbeitung – bwRK SB

Der Arbeitskreis bwRK SB besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Reisekostenstellen der baden-w├╝rttembergischen Universit├Ąten und Hochschulen.

Ziele:

  • Regelm├Ą├čiger Austausch zu aktuellen Anforderungen
  • Gegenseitige Hilfestellung bei Probleml├Âsungen

Sprecherin:

Frau Nicole Fischer (Universit├Ąt Stuttgart)

Digitales Reisemanagement – bwRM

Der Arbeitskreis bwRM besteht aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Reisekostenstellen und IT-Abteilungen der baden-w├╝rttembergischen Universit├Ąten und widmet sich der Erneuerung des Reisemanagements (=RM).

Ziele:

  • gemeinsame Entwicklung von Soll-Prozessen f├╝r das Dienstreisemanagement wie Beantragung, Abschlagszahlungen, Abrechnung und Erstattung
  • Aufzeigen von Chancen f├╝r die Erneuerung der Prozesse (Organisationsentwicklung) durch die M├Âglichkeiten der Digitalisierung
  • Definition der Anforderungen an die Software

SprecherIn:

N.N.

bwSVA

bwSVA ist ein Arbeitskreis zur Personalverwaltungssoftware der HIS eG – HIS SVA –┬áder fachlich Zust├Ąndigen aus der Personalabteilung und den IT-Beauftragten.

Ziele:

  • gemeinsame Anpassung der Software f├╝r Hochschulen und Universit├Ąten des Landes Baden-W├╝rttemberg
  • Erfahrungsaustausch insbesondere zu den Themen
    • Umsetzung neuer Anforderungen durch gesetzliche Vorgaben in der Software und
    • Evaluation neuer Softwareversionen

Sprecherin:

Frau Claudia Bechtold (Universit├Ąt Freiburg)

Stellvertretender Sprecher:

Herr Daniel Traber (Universit├Ąt Mannheim)

Schnittstelle SVA/LBV

Die Arbeitsgruppe Schnittstelle SVA/LBV besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Landesamts f├╝r Besoldung und Versorgung Baden-W├╝rttemberg (LBV), des universit├Ąren Arbeitskreises bwSVA und des Hochschulservicezentrums der nicht-universit├Ąren Hochschulen Baden-W├╝rttembergs (HSZ).

Die Arbeitsgruppe besch├Ąftigt sich mit der Ausgestaltung der automatisierten Schnittstelle zwischen SVA der HIS eG und der Software des LBV Baden-W├╝rttemberg. Hier werden die Erweiterungen und ├änderungen der┬áSchnittstelle sowie deren fachliche Ausgestaltung besprochen und Anforderungen zur Weitergabe an die Entwicklung final spezifiziert.

Sprecher:

Herr Matthias Paul (Hochschulservicezentrum Baden-W├╝rttemberg)